Skip to main content

Pommes und Dampfgaren – passt das?

Wer sich bewusst gesund ernährt und häufig Gemüse, Fisch und Fleisch im Dampfgarer zubereitet, weil die Vitamine und Spurenelemente erhalten bleiben, der fragt sich natürlich, wie ungesunde, kalorienreiche Pommes in seinen Ernährungsplan passen können.

Während der ein- oder andere sich einfach eine Ausnahme gönnt (sofern es nicht zu häufig vorkommt), ist der Stand der Technik allerdings schon weiter. Inzwischen gibt es nämlich die Möglichkeit, Pommes deutlich kalorienreduziert und ohne Transfette zuzubereiten.

Alternativen zur normalen Fritteuse

Viele von Ihnen kennen sicherlich bereits die Backofen-Pommes (und –Kroketten). Diese sind vom Hersteller bereits mit Fett versehen und können mit Hilfe des Backofens einfach zubereitet werden. Die heiße Luft im Backofen sorgt dabei dafür, dass das Fett in den Pommes siedet und so praktisch die Pommes von innen frittiert. Leider haben die Backofenpommes jedoch den Nachteil, dass es keine Kalorienersparnis gibt, denn die Hersteller haben bereits im Werk Fett zugesetzt. Häufig handelt es sich hierbei sogar um das minderwertige Palmfett (Transfett, siehe Wikipedia).

selbstgemachte Pommes aus der Heissluftfritteuse

Selbstgemachte Pommes zu gedämpftem Gemüse – sehr lecker und gesund!

 

Viel besser jedoch sind nach unserer Meinung die Heissluftfritteusen. Wer sich in diesen tollen Geräten selbstgemachte Pommes aus frischen Kartoffeln zubereitet, der wird begeistert sein. Die Kartoffelstäbchen (alternativ auch Stückchen oder Spalten) werden in der Heissluftfritteuse kross und goldbraun, obwohl diese Art des Frittierens bis zu 80 Prozent weniger Fett benötigt, als eine herkömmliche Fritteuse, in der die Kartoffeln im Fett regelrecht baden. Dazu können Sie das Fett Ihrer Wahl verwenden. Zum Beispiel gesundes Olivenöl, anstelle günstiger Industriefette.

Übrigens: Backofenpommes lassen sich auch in einer Heissluftfritteuse zubereiten. Allerdings haben Sie dann keine Kalorienersparnis und möglicherweise wieder Transfett im Essen.

Nicht nur Pommes in der Heissluftfritteuse

Eine teure Heissluftfritteuse nur für Pommes zu verwenden, dass wäre in unseren Augen wirklich viel zu schade. In einer Heissluftfritteuse lassen sich ebenfalls viele Gemüse, sowie auch Fleisch und Geflügel garen. Wer mag, kann sogar ganze Gerichte in solch einer Fritteuse zubereiten, wie zum Beispiel Hühnerbrust an Schalotten und Paprika. Hierbei werden zuerst die Paprika, dann die Schalotten und anschließend die Hühnerbrust frittiert. Dieses Rezept und viele interessante Informationen finden Sie übrigens auf dieser Seite über Heissluftfritteusen, die wir Ihnen ans Herz legen können, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben sollten.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*