Skip to main content

Curry-Hühnergeschnetzeltes mit Nudeln

Curry Huhn mit Nudeln im Dampfgarer

Curry Nudeln mit Huhn | © panthermedia.net / Yvonne Bogdanski

Hühnergeschnetzeltes mit Curry ist im Dampfgarer immer ein beliebtes Gericht. In unserem heutigen Rezept wollen wir einmal eine besonders leckere Variation mit Paprika und den leckeren Nudeln von Pastelli vorstellen. Ursprünglich ist das Gericht für einen Einbau-Dampfgarer. Aber auch mit einem Tischgerät ist das Gericht möglich. Hier müssen die Garzeiten lediglich entsprechend Ihrem Gerät angepasst werden.

Rezept Hühnergeschnetzeltes mit Curry für 4 Personen

Zutaten für 4 Portionen

3-4 Stk. Hähnchenbrustfilets (gesamt ca. 600 Gramm)

3 EL Öl

1 TL Paprikapulver (rosenscharf)

1 TL Paprikapulver (edelsüß)

2 TL Currypulver

2 Stk. Paprika (rot)

250 Gramm Curry Bombay Nudeln (von Pastelli)

50 ml Sahne

150 ml Creme Fraîche

Salz

Pfeffer

Curry

Zubereitung

Für das Hühnergeschnetzelte muss das Fleisch in ca. 1 cm breite Streifen geschnitten werden.

Aus dem Öl wird mit dem Paprikapulver und dem Curry eine Marinade zubereitet. Das Fleisch sollte darin ca. 30 Minuten ziehen.

Während dieser Zeit können die Paprika in schmale Streifen geschnitten werden. Außerdem werden die Sahne und das Creme Fraîche verrührt und mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Das Fleisch und die Paprika werden in einen Garbehälter (ungelocht) gefüllt und für 5 Minuten gegart (100 Grad). Wichtig: in einem Dampfgarer Standgerät muss die Garzeit nach Gefühl verlängert werden.

Anschließend die Sahne/Creme Fraîche Mischung über das Gericht gießen und die Nudeln in einer zweiten Garschale (gelocht) platzieren. Alles für ca. weitere 8-10 Minuten garen.

Das Ganze zum Schluss erneut mit den Gewürzen abschmecken und lecker anrichten.

 

Variationen:

Anstelle des Hühnerfleisches ist auch Pute oder Schweinefilet möglich (Achtung, längere Garzeit).

Die roten Paprika lassen sich prima auch durch Brokkoli oder anderem Gemüse ersetzen.

Wer keine Nudeln mag, kann das Gericht auch mit Basmati-Reis als Beilage servieren.


 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*